Wissenswertes

Galileo Training:

Das Galileo Training regt innerhalb kürzester Zeit (3-10 min) Stoffwechsel und Durchblutung an, wodurch Gewebe und Muskulatur besser mit Nährstoffen versorgt werden und der Stoffwechsel erhöht wird. Um- und Aufbauprozesse sowie Reparaturen in der Muskulatur werden beschleunigt. Durch Einsatz niedriger Frequenzen wird die Muskulatur gelockert und entspannt. Als Einzelanwendung, vor oder nach einer Massage, ergänzt der Galileo perfekt die Regeneration und Entspannung!

Weitere Informationen zum Thema Galileo / Therapie finden Sie unter folgenden Link:
https://www.galileo-training.com/de-deutsch/news/wissenswertes/therapie.html

Neurophon Anwendung:

Das Neurophone wandelt Klangsignale in Ultraschallwellen um. Diese Wellen werden über die Haut zum Gehirn weitergeleitet, das die Signale direkt interpretiert. Es ist nachgewiesen, dass man mit dem Neurophone „über die Haut hört“. Patrick Flanagan entdeckte somit, dass Menschen ein zweites funktionstüchtiges Hörorgan besitzen – sozusagen einen“siebten Sinn“.
Das Neurophone ist auch ein effektives Gerät für Super-Learning. Eine Vergleichsstudie soll bewiesen haben, dass Lernen mit Hilfe des Neurophone bis zu fünfmal effektiver ist als herkömmliche Methoden des beschleunigten Lernens. Es ist zudem ein entspannungsförderndes Gerät, das das Gehirn in tiefere Bewusstseinszustände versetzt (Deltawellen). In seiner Patentschrift zum Neurophone bezeichnet Patrick Flanagan das Neurophone auch als „elektronische Telepathiemaschine„.

Das Neurophon empfehle ich zusätzlich als entspannungsfördernde Maßnahme. Weitere Informationen finden Sie hier:
http://flanagan-neurophone.com/Anwendung/anwendung.html

Neurophon Anwendungen sind in meiner Praxis möglich!

Ölziehen

Das​ Ölziehen ist eine Methode der Alternativmedizin. Man geht davon aus, dass sie aus dem Ayurveda stammt, der indischen Lehre vom gesunden Leben.
In der ayurvedischen Heilkunde wird das Ölziehen schon seit tausenden von Jahren bei vielerlei Beschwerden und Symptomen angewendet. In der ältesten ayurvedischen Schrift, der Charaka Samhita, wird schon das Ölziehen unter der Bezeichnung Kavala Gandoosha oder Kavala Graha beschrieben.
So kann das Ölziehen bei einer Vielzahl systemischer Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes, Rheuma, Asthma, Psoriasis, Kopfschmerzen und Migräne, um nur einige zu nennen.

Ausführlichere Informationen können Sie sich hier downloaden.

Wasser ist Leben:

Wasser ist eines der interessantesten Elemente in der Natur. Es hat Eigenschaften, ohne die ein Leben auf der Erde nicht möglich wäre. Wasser ist der Ursprung allen Lebens und der menschlichen Zivilisation. Es ist das wichtigste Grundnahrungsmittel und geht zudem in die Produktion fast aller Lebensmittel ein. Wasser dient dem Körper zur Erfüllung lebenswichtiger Aufgaben. Es arbeitet als Lösungs- und Transportmittel, hilft bei der Ausscheidung von Stoffwechselprodukten und Salzen über die Niere und reguliert die Körpertemperatur. Es kann aber auch Schwingungen und Informationen transportieren, und diese unserem Körper und deren Zellen zur Verfügung stellen.

Wer mehr über die Heilkraft und das Gedächtnis von Wasser erfahren möchte, sollte sich die Zeit nehmen und den Film Die geheime Macht des Wassers ansehen.

Die vier kulturellen Mythen unserer Zeit:

Mythos Nr. 1: „Es dauert immer lange, etwas zu verändern.“

Sie können jederzeit erleben, dass es schnell geht! Völlig egal wie lange Sie schon einschränkende Glaubensmuster vermuten, Sie haben die Fähigkeit, es in sich sofort wahrzunehmen. Sobald Sie anerkennen, dass es keine negativen Überzeugungen, sondern nur präzise Hinweise auf Befähigungen gibt, sind Sie unterwegs. Alles ist Information!

Mythos Nr. 2: „Alte Verhaltensweisen zu verändern, ist immer schwierig und schmerzvoll.“

Unsere Nervenzellen folgen einfach und ohne zu „überlegen“, einer abgespeicherten Reaktion, einem Impuls. Sie wählen dabei nur aus zwei Möglichkeiten und das tut ihnen nicht weh. Sobald Sie sich mit Ihren Befähigungen verbinden und sich selbst für den Schöpfungsmodus Ihrer Zellen entscheiden, werden Sie Ihr Heil-Sein als angenehme Nebenwirkung wahrnehmen.

Mythos Nr. 3: „Ich muss ganz viel wissen, über Ursachen und Hintergründe, um etwas zu verändern.“

Ganz im Gegenteil ist es sogar von großem Vorteil, wenn Sie sich erlauben, absolut nichts zu wissen. Sobald Sie es schaffen aus Ihren individuellen, ebenso wie aus den kollektiven Bewertungsschemen auszusteigen sind Sie frei, um einfach nur wahrzunehmen, was ist. Und schon können Sie Ihre persönliche Information als exakten Wegweiser aus dem Feld Ihrer inneren Weisheit sehen. Sie brauchen nur noch den Wegweisern folgen.

Mythos Nr. 4: „Ich muss etwas verändern um erfolgreich, glücklich und gesund sein zu können!“

Dieser Mythos ist der Hartnäckigste. Deswegen werden Sie auch nicht glauben, sondern müssen Ihre Erfahrung mit dem einfachen Wahrnehmen was ist, machen. Erst Ihre eigene Erfahrung wird in Ihnen ein tiefes Vertrauen bewirken. Und plötzlich gibt es kein Suchen, kein Erwarten und auch kein Verändern wollen mehr. Auf einmal ist es eine Bereitschaft, sich von Erfolg, Glück und Gesundheit finden zu lassen. Alles ist bereits in Ihnen vorhanden – jenseits des Suchens von Transformation.

Glossar:

Wohlfühlportfolio soll ein Therapiekonzept sein, dass nach Ihren Bedürfnissen mit Ihnen abgestimmt wird. Ziel dieser intensiven Maßnahme ist einerseits im Krankheitsfall (begleitend zur Schulmedizin), aber auch in der Prävention (Salutogenese /Gesundheitsentstehung) einen Rahmen zu schaffen in der Heilung entstehen kann oder das heil sein zu bewahren. So können Sie dauerhaft Ihr volles Potential zu nutzen. Gesundheit ist nicht als Zustand, sondern als Prozess zu verstehen, denn Veränderung ist das einzige Beständige im Leben.

Quantenintelligenz – der Begriff Quantenphysik hat sich seit einem berühmten Vortrag von Max Planck über „Das Weltbild der neuen Physik“ (1929) eingeprägt. Dreißig Jahre zuvor hatte Planck selbst den Begriff des Quantums (lateinisch: Menge) eingeführt, um eine mathematische Erklärung der Wärmeabstrahlung zu begründen. Jahrelang versuchte er, ohne die Annahme von Quanten auszukommen, um die unbehaglichen Konsequenzen für die Physik bzw. in der subatomaren Welt zu vermeiden. Er sprach davon, die Existenz von Quanten sei aus einem Akt der Verzweiflung entstanden, denn das Verhalten der kleinsten Teilchen stellte die bis dahin als gesichert geltende Erkenntnisse der klassischen Physik im Bereich der festen Materie völlig auf dem Kopf.

Deswegen wurde Max Planck auch anfänglich für sein Konzept der Quanten von namhaften Wissenschaftlern ignoriert, belächelt und – wie stets bei grundlegenden Entdeckungen – von manchen sogar bekämpft. In der Konsequenz wurde die klassische Physik dadurch zum Spezialfall der Quantenphysik und gilt scheinbar immer nur dann, wenn es sich um feste Materie handelt.

Mit anderen Worten: Die Newton´sche Physik hat überall dort ihre Berechtigung, wo vereinfachte, mechanische Sonderbedingungen gelten. Damit erklärt sie wundervoll ein ansehnliches Spektrum dessen, was wir heute als Fortschritt und Zivilisation bezeichnen, wie Hochhäuser, Autos und Flugzeuge, und sie umfasst damit fast alles, was geradezu der Inbegriff unserer materiellen Wünsche ist. Überall dagegen, wo komplexere Zusammenhänge lebender Systeme im Vordergrund stehen, liefert die Quantenphysik vollkommen veränderte Sichtweisen auf die Welt und deren Wirklichkeit.

(aus dem Buch Quantenintelligenz von Klaus P. Medicus)

Video zum Buch „Das Geheimnis intelligenter Zellen“

ETAscan:

ETA – Etalon Maßverkörperungen (französisch étalon ‚Musterstück‘) ist ein Messgerät das bestimmte einzelne Werte einer Messgröße oder einer Abfolge von Werten einer Messgröße darstellen. Die Software des ETAscan ist mit Maßeinheiten programmiert, die einem Menschen in seinem Alter entsprechend einem guten Regulationsverhalten entspricht, und erkennt Abweichungen die Bildlich dargestellt werden.

scanKörperscanner – sind Geräte, mit denen der Körper einer Person/Tier unter der Kleidung abgebildet werden können, in diesem Fall auf Bioenergetischer Ebene.

Skenar:

Selbst Kontrollierte Energo Neuro Adaptive Regulation

Bedeutende russische Wissenschaftler beschäftigen sich in Zusammenarbeit mit dem russischen Gesundheitsministerium seit mehr als 30 Jahren damit, für den Aufenthalt von Kosmonauten im Weltraum Produkte zur raschen Hilfe und zur Erhaltung der Gesundheit zu entwickeln.

Durch die Zusammenführung verschiedenster Methoden entstand eine neue medizinische Technologie. Dabei ist es gelungen, ein Gerät für die Anwendung bei Störungen von verschiedenen Körperfunktionen zu entwickeln. Die SCENAR-Therapie ist eine holistische Behandlungsweise, die das vegetative Nervensystem reguliert. Elektrische Impulse mit einer Konfiguration wie endogene Nervenimpulse, werden über die Haut dem Nervensystem appliziert. Es handelt sich dabei um eine Form von Elektrotherapie, welche in keiner Weise den bisherigen weitverbreiteten Therapien ähnelt.